Wie berechne ich meine Sparquote

By | Februar 16, 2020

Es gibt viele Möglichkeiten die Sparquote bewusst oder unbewusst zu beeinflussen. Grundsätzlich berechnet sich die Sparquote als Verhältnis von den Ersparnissen zum Einkommen für eine definierte Periode. Monatliche werde ich die Sparquote mit euch teilen und dabei insbesondere die Ausgaben genauer analysieren. Mein Einkommen wird kurzfristig stabil sein.

Berechnung des Einkommens

Mein Bruttolohn pro Monat vor jeglichen Abzügen beträgt CHF 9’583.35

Davon werden die obligatorischen AHV und ALV Beiträge in der Höhe von CHF 610.80 abgezogen. Von meinem Bruttolohn sind noch CHF 8972.55 übrig.

Von diesem werden jetzt noch der Sparbeitrag und der Risikobeitrag für die 2. Säule fällig, diese Beiträge betragen bei mir zusammen CHF 373.75.

Im Endeffekt werden mir monatlich CHF 8’598.70 ausbezahlt, was meinem Nettoeinkommen (vor steuern) entspricht. Je nach Monat erhalte ich noch Geschäftsspesen ausbezahlt, welche nochmals bis zu CHF 600.- ausmachen können, worauf ich keine Sozialabgaben zahlen muss.

Sonstige Einkommensquellen habe ich nicht. Allfällige zukünftige Dividendenerträge werde ich nicht berücksichtigen bei der Berechnung von meinem Einkommen. Solange ich noch erwerbstätig bin macht dies für mich keinen Sinn, da es völlig irrelevant ist für mich ob mein Vermögen durch Dividendenerträge oder Buchgewinne steigt. Ich werde beides bei der Berechnung der Sparquote nicht berücksichtigen.

Wie oben beschrieben beträgt mein monatliches Nettoeinkommen (vor steuern) CHF 8’598.70.

Berücksichtigung der Steuern

Bezüglich dem Umgang mit der Berücksichtigung von Steuern bei der Sparquote gibt es kontroverse Diskussionen, gerade im internationalen Vergleich.

Mr.Moneywizard argumentiert ganz klar dafür als Bezugsgrösse das Einkommen nach Steuern zu verwenden.

Thepoorswiss hingegen argumentiert ganz klar dagegen.

Ich kann die Argumentation von beiden Personen nachvollziehen. Für mich im Zentrum stehen die Ausgaben, welche ich aktiv steuern kann. Die zu bezahlenden Steuern für einen normalen Arbeitnehmer in der Schweiz sind doch sehr begrenzt, abgesehen von den gängigen Tipps und Tricks. Natürlich könnte man argumentieren, dass man auswandern und in einem Land arbeiten könnte, welches keine Einkommenssteuern kennt. Gemäss Vimentis berechnet sich die Sparquote eines Landes ebenfalls nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben. Ich entschliesse mich dafür meine Sparquote aufgrund des Nettoeinkommens nach Steuern zu berechnen. Dadurch wird meine Sparquote schon rein Mathematisch immer höher ausfallen, als wenn ich die Steuern als Ausgaben berücksichtigen würde. Dies hat den Vorteil, dass vor allem meine variablen Ausgaben stärker ins Gewicht fallen und meine Motivation weiter steigert, sehr bewusst Geld auszugeben.

Berücksichtigung von Beiträgen der 2. Säule

Mr.Moneywizard geht sogar noch einen Schritt weiter und argumentiert dafür solche Beiträge ebenfalls zu berücksichtigen. Da sich das Vorsorgesystem in der Schweiz doch stark unterscheidet von dem in den USA werde ich diesem Umstand nicht weiter Beachtung schenken. Die monatlichen Beiträge an die Pensionskasse werde ich also lediglich bei der Berechnung des Nettoeinkommens berücksichtigen. Nichtsdestotrotz bringen mich die 10% PK Beiträge (AN + AG Beiträge zusammen) meinem Ziel der finanziellen Freiheit kontinuierlich etwas näher.

Fazit

Es gibt keine klare und einheitliche Definition der Sparquote. In meinen Augen ist primär wichtig, dass die Berechnung der Sparquote für einen selbst stetig bleibt. Ein Vergleich mit anderen Personen ist nur schon aufgrund der oben beschriebenen Umstände nicht sinnvoll. Thepoorswiss hat in seinem Blog aufgezeigt, welche weitere Inputfaktoren bei der Berechnung der Sparquote, selbige beeinflussen können.

In meinen monatlichen Updates werde ich meine Sparquote wie folgt berechnen:

(Nettoeinkommen nach Sozialabgaben, PK Beiträge und kalkulierten Steuern; abzüglich der monatlichen Ausgaben) / (Nettoeinkommen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.